Unordnung im Arbeitszimmer? Diese Tipps helfen

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Egal ob Angestellter im Home Office oder Selbstständiger – oftmals sieht es im Büro nicht so aus, wie man das gerne hätte. Obwohl man Wert auf Ordentlichkeit legt, geht vielleicht das ein oder andere Dokument doch verloren. Was sehr ärgerlich ist und einen Mehraufwand bedeutet, lässt sich jedoch vermeiden. Tipps und Tricks zeigt dieser Artikel.

Foto: von Bella H. auf Pixabay

Eine ordentliche Umgebung schaffen

Das A und O für eine effektive Arbeitsweise ist Ordnung im Arbeitszimmer. Nur wer weiß, wo die notwendigen Daten aufbewahrt werden, kann mit ihnen arbeiten. Daher sollte man für entsprechende Aufbewahrungsmöglichkeiten sorgen, die die Unterteilung in verschiedene Kategorien ermöglichen. Eine nützliche Hilfe sind Rollcontainer mit mehreren Schubladen. Die kompakten Möbel unterstützen dabei, Ordnung zu halten, ohne den Raum unnötig vollzustellen.

Außerdem sollte alles, was nicht dringend notwendig ist, vom Schreibtisch geräumt werden. Das bedeutet nicht, dass man gänzlich auf Dekoration am Heim-Arbeitsplatz verzichten muss. Dennoch ist dies ein Ort für die Arbeit, weshalb er auch entsprechend eingerichtet werden sollte.

Doch auch Dinge, die mit der Arbeit zu tun haben, müssen nicht auf dem Schreibtisch liegen. Wie wäre es, nur einen Stapel an dringend zu bearbeitenden Unterlagen auf dem Tisch zu belassen, während alles andere in geordnete Schubladen wandert? So hat man stets das vor Augen, was einer zügigen Bearbeitung bedarf, doch man wird nicht mehr von einer Menge an Papierkram erdrückt.

Effektive Tools für mehr Ordnung

Natürlich gibt es auch technische Lösungen, die dabei helfen, den Überblick über Dateien und Dokumente zu behalten. Agorum DMS zum Beispiel hilft dabei, Aktenschränke gänzlich zu vermeiden. Wichtige Dokumente werden einfach digitalisiert und nehmen im Home Office keinen Platz mehr weg. Sucht man etwas Bestimmtes, so hat man praktische virtuelle Ordner zur Hand, in denen man alles findet, was man zuvor abgelegt hat.

Vor allem die Steuererklärung ist jedes Jahr etwas, was viele Menschen panisch Belege und Unterlagen zusammenkramen lässt. Anstatt also Ende des Jahres wie wild die verloren geglaubten Dokumente zu suchen, lassen sie sich im laufenden Jahr ganz einfach digitalisieren und in einem Dokumentenmanagementsystem ablegen. Mit einer einschlägigen Ordnerbezeichnung versehen hat man alles parat, wenn man es braucht.

Nächster Beitrag

Pausen am Arbeitsplatz - weshalb Arbeitsunterbrechungen wichtig sind

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Zunehmende Anforderungen im Beruf tragen dazu bei, dass Pausen oft als Luxus gelten. Fehlt die notwendige Pausenerholung, kann sich das ungünstig auf die Motivation auswirken. Auch das Konzentrationsvermögen sinkt, wenn auf die Arbeitsunterbrechung verzichtet wird. Foto: von Free-Photos auf Pixabay Arbeitspausen […]