Werbung

--------------------------------

News Blog Schleswig - Nachrichten




Schleswig: Neue Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson ab Februar

Autor: CIS am 06.12.2019

Kinder

Die Kindertagespflege steht heute als familiennahe und bedarfsgerechte Betreuungsform gleichberechtigt neben der Betreuung in der Kita. Im Februar 2020 beginnt eine neue Qualifizierung zur Kindertagespflege im Kreis Schleswig-Flensburg. Den Unterricht in Theorie und Praxis erteilt Adelby 1, ein gemeinnütziger Anbieter von Kinder- und Jugendhilfeleistungen, aus Flensburg. Ziel der Qualifizierung ist es, angehenden Kindertagespflegepersonen das notwendige Handwerkszeug für die verantwortungsvolle Aufgabe zu vermitteln. Nach erfolgreichem Kursbesuch erhalten die Absolventen das Zertifikat „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“.

 
Foto Kreis Schleswig-Flensburg: Zu unserem Bild: (v.l.n.r. Anders Fonager Christensen (Adelby 1), Jennifer Becker (Kursbetreuerin Adelby 1), Gabi Jahnke mit zwei Kindern, Claudia Kilian (Projektbeauftragte des Kreises für das Bundesprogramm „ProKindertagespflege“), Jan Riskowski (Mitarbeiter des Fachbereiches Jugend und Familie)

Eine Absolventin des Kurses ist Gabi Jahnke aus Kropp. In bunten Lettern prangt an ihrer Haustür „Gabis Krabbelkäfer“. Derzeit betreut sie vier Kinder bei sich zuhause. Bereits seit 2013 ist Gabi Jahnke als Kindertagesmutter tätig. „Für mich ist es der schönste Beruf der Welt. Mit Kindern zu basteln oder zu singen ist einfach erfüllend und schön. Meine ganze Familie ist mit Herzblut dabei, die Kinder gehören zur Familie. Wir dürfen die Kinder vom Laufen bis zum Sprechen lernen begleiten. Zuhause ist es zwar am schönsten, aber für die Kinder ist es wie zuhause.“, schwärmt Gabi Jahnke über ihren Traumberuf.  

 

Wir sind begeistert vom neuen Unterrichtskonzept, das wir ab Februar 2020 umsetzen können und dürfen. Die Ausbildung ist erstmalig zweigeteilt. 160 Unterrichtseinheiten tätigkeitsvorbereitend und 140 Unterrichtseinheiten tätigkeitsbegleitend führen zur notwendigen Grundqualifizierung. Durch die tätigkeitsbegleitenden Elemente können positive Effekte aus der Tätigkeit nun mitgebracht und eingebracht werden. Neu ist zum Beispiel auch die Unterstützung bei der Aufstellung eines sogenannten Businessplanes. Eine sinnvolle und hilfreiche Handreichung für angehende Kindertagespflegepersonen“., führt Anders Fonager Christensen, Prokurist von Adelby 1 aus.

 

„Der Bedarf an Betreuungspersonen für Kinder zwischen 0 und 3 Jahren ist sehr groß. In der tätigkeitsvorbereitenden Phase ist auch ein Praktikum von 80 Stunden zu absolvieren. Hierfür suchen wir noch Anbieter von Praktikumsstellen.“, erklärt Jan Riskowski vom Kreis Schleswig-Flensburg.

 

Wer an einer Tätigkeit als Kindertagespflegeperson interessiert ist, sollte grundsätzlich Freude daran haben, kindliche Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen. Besonders bei Kindern bis zum dritten Lebensjahr ist die Tagespflege ein anerkanntes Betreuungsangebot neben der Krippe. Die Erlaubnis, als Kindertagespflegeperson bis zu fünf Kinder gegen Bezahlung zu Hause zu betreuen, gibt es vom Jugendamt.

 

Derzeit beteiligt sich der Kreis am Bundesprogramm „ProKindertagespflege“. In diesem Zeitraum wird die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson kostenfrei für Kursteilnehmende angeboten.

Die anfallenden Kosten von rund 108.000 Euro werden zu 20 Prozent vom Kreis und zu 80 Prozent vom Bund übernommen. Der Kreisanteil liegt damit bei rund 22 Tausend Euro.

 

Nähere Informationen zum Kurs und zur Kindertagespflege erhalten Interessierte bei den Mitarbeitenden des Kreises Schleswig-Flensburg unter der Telefonnummer 04621 48122-926 und auf der Homepage unter www.schleswig-flensburg.de/Kindertagespflege. Zusätzlich findet am 11. Dezember um 18:00 Uhr ein Info-Abend im Fachbereich Jugend und Familie in der Moltkestraße 25 in Schleswig statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


----------------------------------------------