Tipps für ein verlängertes Wochenende in Hamburg

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

Es gibt viele Feiertage in Deutschland, die das Wochenende verlängern und es ideal für einen Kurzurlaub machen. Wir haben die besten Tipps für ein verlängertes Wochenende in Hamburg zusammengestellt.

Foto: Mario De Mattia

Tipp 1: Musical besuchen

Hamburg ist bekannt für sein abwechslungsreiches Musicalprogramm und viele Kurzbesucher kommen sogar extra nur dafür nach Hamburg. Eigentlich schade, denn Hamburg hat noch deutlich mehr zu bieten. Achtung: die Karten für Shows wie “Das Wunder von Bern” unbedingt im Vorfeld bestellen, denn die Musicals sind oft sehr früh ausgebucht. Tickets gibt es online bei eventim.

Tipp 2: Flohmarktbesuch

Hamburgs Flohmärkte finden regelmäßig vom Frühjahr bis zum Winter statt. Alles, was nicht mehr gebraucht wird, wechselt den Besitzer: Kitsch, Kunst und Gebrauchtes.

Tipp 3: Eis essen in Luicella’s Ice Cream Eisdiele

Was gibt es Schöneres, als sich im Urlaub ein leckeres Eis zu gönnen? Egal ob Klassiker wie Schokolade oder Erdbeere oder ganz ausgefallene Eissorten wie Chunky Monkey oder Franzbrötchen – Luicella’s Ice Cream ist ein absoluter Geheimtipp.

Tipp 4: ausgiebig frühstücken

Einmal richtig lange ausschlafen und danach ausgiebig frühstücken – das klappt wunderbar in den Frühstücks-Locations zwischen der Hafencity und dem Fischmarkt.

Tipp 5: St. Michaelis und Elbphilharmonie

Die Landungsbrücken laden bei gutem Wetter zu einem ausführlicheren Spaziergang ein. An der Promenade sind nicht nur viele Schiffe zu sehen, sondern es lohnt sich auch ein Besuch der Elbphilharmonie oder des Michels.

Tipp 6: Mariendom

Sehenswert ist ebenfalls der Mariendom des Erzbistums Hamburgs, der im Georgsviertel gelegen ist.

Tipp 7: weitere Sehenswürdigkeiten

Neben den obigen Tipps gibt es aber auch noch eine ganz Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten: Ein Besuch im Miniaturwunderland, dem Kultitaliener Cuneo in der Davidstraße, das Kolumbarium in der Mariendom-Krypta, den Fischmarkt in Altona, das Gewürzmuseum, die Speicherstadt und Binnenalster, die Bonbon-Manufaktur Bonscheladen, das Achterbahnrestaurant, mit einer Rhabarberschorle im Engel bei der Teufelsbrück Schiffe gucken, ein Besuch des Schellfischpostens in der Carsten-Rehder-Straße und des Rheinländers im Lehmweg 48. Wer hingegen nach Veranstaltungen in Schleswig sucht, wird hier fündig.

Nächster Beitrag

Kreis Schleswig-Flensburg informiert zum Corona-Virus

In Nordrhein-Westfalen sind die ersten Coronavirus-Patienten bestätigt worden. In Italien werden ebenfalls immer mehr Fälle bekannt. Die Angst vor der Lungenkrankheit, die durch den Virus ausgelöst werden kann, wächst. Foto: von _freakwave_ auf Pixabay Das Gesundheitsamt des Kreises Schleswig-Flensburg prüft mehrmals täglich die aktuelle Lageeinschätzung des Robert Koch-Institutes (RKI). Zusätzlich […]