News Blog Schleswig - Nachrichten




Schleswiger Künstler stellen in Mantes-la-Jolie aus

Autor: CIS am 24.09.2015

Vernissage

Zum ersten Mal in der knapp 60jährigen Städtepartnerschaftsgeschichte ist im französischen Mantes-la-Jolie eine Doppelausstellung mit über 100 Werken Schleswiger Künstler zu sehen. Zwölf Künstler der „Offenen Ateliers“ stellen ihre Werke unter dem Namen „Das Fremde“ in der „Chapelle Saint-Jacques“ aus. Der Schleswiger Künstler Claus Vahle zeigt seine Exponate im Stadtmuseum „Hotel Dieu“ unter dem Titel „Fundstücke und Zitate“.

Zu den Vernissagen waren die Präsidentin des Kuratoriums für Städtefreundschaft der Stadt Schleswig, Annelen Weiß, Schleswigs Bürgermeister Dr. Arthur Christiansen und die Schleswiger Künstler Karin Palisaar, Susanne Pertiet, Heidi Scheibel, Beate Schuppan-Kaack und Claus Vahle nach Mantes angereist.

Beide Vertreter der Stadt Schleswig betonten in ihren Reden, wie wichtig gerade auch der Kulturaustausch zwischen den beiden Städten sei. Annelen Weiß nutzte das Zusammentreffen mit französischen Kunstschaffenden und lud sie zu einer Ausstellung nach Schleswig ein. Für die „Offenen Ateliers“ bedankte sich deren Sprecherin Susanne Pertiet für die Möglichkeit, durch eine Bilderausstellung das hochaktuelle Thema „Das Fremde“ aufgreifen zu können. Auch bot sie die „Offenen Ateliers“ als Gastgeber für einen Schleswig-Besuch Kunstschaffender aus Mantes an. Die Schleswiger Künstler zeigten sich sehr angetan von der Repräsentation ihrer Arbeiten in der sonnenlichtdurchfluteten Kapelle „Saint-Jacques“. Dieses Lob kam bei Jeanne-Marie David, Leiterin des Manteser Stadtmuseums, gut an, die sogleich ihre Unterstützung für den geplanten deutsch-französischen Künstleraustausch zusagte.

Viel Interesse und Anerkennung erfuhr Claus Vahle auch bei seiner zweiten Ausstellung in Mantes. „Die Werke bieten einen einzigartigen Blick auf die Welt um uns herum, sie sind humorvoll und sensibel“, befand Jeanne-Marie David. Der Bürgermeister von Schleswigs Partnerstadt, Michel Vialay, betonte, dass die Sprache der Kunst gegenseitiges Verständnis und den Dialog fördere und Louis Alliot, stellvertretender Bürgermeister für Kultur, stellte fest: „Kunst ist universal. Die Bilder sind sehr unterschiedlich, aber sie bereiten viel Freude.“

Foto 1 von li: Präsident du Departement Pierre Bedier, Claus Vahle, Städtepartnerschaftspräsidentin Heather Deutsch, Bürgermeister Dr. Arthur Christansen, Mantes Bürgermeister Michel Vialey, Kuratoriumspräsidentin Annelen Weiß, Museumsleiterin Jeanne-Marie David und Mitbegründer der Städtepartnerschaft Michel Sevin


----------------------------------------------



Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:




Weitere Infos



Waldheim Festival Revival - Jetzt Tickets bestellen



Wir bei....





Werbung:


Partner von Schleswig Szene

Heimat - Raum für Unterhaltung




Blog Archiv: