News Blog Schleswig - Nachrichten




Ein Picknick im Grünen

Autor: CIS am 16.06.2015

Picknick

Was gibt es Schöneres, als bei strahlendem Sonnenschein ein Picknick im Freien zu veranstalten? Dafür braucht man nur eine passende Grundausstattung, bestehend aus einer Decke, ein paar Getränken und Snacks. Danach muss nur noch ein schönes Flecken Erde gefunden werden, an dem man es sich gemütlich machen kann. Und davon gibt es in Kiel mehr als genug.

Foto: Mario De Mattia

Egal, ob in trauter Zweisamkeit, mit den engsten Freunden oder der ganzen Familie – für ein Picknick im Grünen kann sich so ziemlich jeder begeistern. Vor allem dann, wenn man seine Decke an einem der schönsten Plätze in Kiel und Umgebung ausbreiten kann – welche das sind, wollen wir im nächsten Abschnitt noch einmal im Detail auflisten.

Die schönsten Picknickplätze

  • Der alte Botanische Garten liegt nicht weit entfernt von der Kunsthalle und dem Institut für Meereskunde. Darin kann man nicht nur Bäume und Sträucher, Zwiebel- und Knollengewächse bewundern, sondern auch ein romantisches Picknick veranstalten – am besten im Gartenpavillon, weil man von dort aus auf die Kieler Förde herunterblicken kann.



  • An besonders heißen Tagen ist es immer gut, wenn man seine Picknickdecke in Strandnähe ausbreitet, damit man sich im Wasser abkühlen kann. Hierfür empfehlen wir den Einfelder See, der in Neumünster zu finden ist – er ist ganz leicht mit dem Auto (B4 Richtung Neumünster) zu erreichen und bietet einen schönen Ausblick auf alte Steinkunstwerke.



  • Wer sein Picknick mit einer Radtour verbinden will, der sollte Richtung Nord-Ostseekanal fahren. Entlang des Ufers kann man an verschiedenen Stellen Halt machen und einen der zahlreichen Grill- und Picknickplätze nutzen, die für die Öffentlichkeit gedacht sind. Da es während der Fahrt durch den Wind jedoch etwas frischer werden könnte, sollte man sich entsprechend warm anziehen.



Die richtige Kleidung für eine Radtour


Das Wetter ist in Kiel unberechenbar, deshalb sollte man sich immer für den sogenannten Zwiebellook entscheiden, der – wie der Name schon vermuten lässt – aus mehreren Schichten besteht. So hat man die Möglichkeit, ein Kleidungsstück aus- oder ggf. wieder anzuziehen, wenn einem zu warm oder zu kalt ist. Für Frauen eignen sich Fleecejacken besonders gut, Männer hingegen können mit einem Sweatshirt nicht sonderlich viel falsch machen. Beide Varianten sind praktisch und gemütlich, allerdings nicht sonderlich schick. Für ein erstes Date sollten sich die Damen und Herren der Schöpfung besser in Schale werfen: Frauen könnten sich für eine Bluse-Blazer-Kombination entscheiden, Männer könnten sich an einer Hemd-Strickjacken-Version (zum Beispiel der Marke Blend) versuchen. Man findet entsprechende Modelle bei Anbietern wie Frontlineshop.



Schlagworte:
tipps für Picknick

----------------------------------------------



Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:




Weitere Infos



Wir bei....





Werbung:


Partner von Schleswig Szene

Heimat - Raum für Unterhaltung




Blog Archiv: