News Blog Schleswig - Nachrichten




Neue Typklassen 2015 in der KFZ-Versicherung

Autor: CIS am 09.12.2014

Parkplatz

Jedes Jahr im September veröffentlicht der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft die neuen Typ- und Regionalklassen der Kfz-Versicherer. Beide sind verantwortlich für die Höhe des zu zahlenden Beitrags – je höher die Klasse, desto teurer auch die Versicherung. Zum 1. Januar 2015 ändert sich für jedes vierte Auto in Deutschland die Typklasse. Hierzulande sind etwa 25.000 verschiedene Automodelle zugelassen, somit sind über 6.000 Autotypen betroffen. In der Vollkasko-Versicherung ändert sich sogar für fast jedes zweite Auto etwas.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de

Änderungen in der Kfz-Versicherung - das müssen Verbraucher wissen

Die neue Regionalstatistik zeigt, wo die Kfz-Versicherung am teuersten ist und bald sogar noch teurer wird. Wie teuer nun die eigene Kfz-Versicherung ist, hängt auch davon ab, in welcher Regionalklasse der Ort der Zulassung eingestuft wurde. Je niedriger die Regionalklasse ist, desto günstiger wird auch die Versicherung. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat vor einigen Wochen die neue Regionalstatistik für 2015 herausgegeben. Autofahrer können ihre Regionalklasse hier abfragen.

Typklassen 2015 – die Regionen im Vergleich

Bei den Regionalklassen zeigt sich bereits seit einigen Jahren das gleiche Bild: Bei der Kfz-Haftpflicht zeichnet sich ein deutliches Süd-Ost-Gefälle ab. Dies rührt daher, dass im Osten die Schadensbilanz der Autofahrer geringer ausfällt als im Süden Deutschlands. Dies hat überwiegend mit den örtlichen Straßen- und Witterungsverhältnissen zu tun – aber auch mit der Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge.

Besonders preiswert fahren Autofahrer in:

  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Brandenburg
  • Schleswig-Holstein

Teuer hingegen wird es für Autobesitzer in Bayern und dem Ruhrgebiet, aber auch in Großstädten wie Hamburg, Berlin oder Frankfurt.

Außerordentliches Kündigungsrecht bei Umstufung

Die neuen Klassen kommen bei laufenden Verträgen zum 1. Januar 2015 zum Tragen, bei Neuverträgen ab sofort. Steigen nun zum Jahreswechsel die Beiträge wegen einer Umstufung in der Regionalklasse, dann kann über den regulären Stichtag – 30. November 2014 – auch noch hinaus gekündigt werden. Da sich innerhalb der Region deutliche Unterschiede der Versicherer ergeben, lohnt sich ein Blick online bei der R+V24. Denn zahlreiche Versicherer kalkulieren ihre Beiträge nach der Postleitzahl - dadurch gibt es deutliche Beitragsunterschiede.



----------------------------------------------



Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:




Weitere Infos



Wir bei....





Werbung:


Partner von Schleswig Szene

Heimat - Raum für Unterhaltung




Blog Archiv: