Werbung

--------------------------------

News Blog Schleswig - Nachrichten




Aktienhandel vor Ort oder Online

Autor: WERBUNG am 11.04.2018

sl

Der Aktienhandel erfreut sich heutzutage einer immer größeren Beliebtheit, welches besonders daran liegt, dass die Phase der Nullzinspolitik der EZB weiter anhält, so dass Sparer nach möglichen Alternativen suchen. Diese finden diese häufig im Investieren in Aktien, welches als eine der sicheren Anlagemöglichkeiten gilt.

Fotos: Mario De Mattia

Natürlich bestehen auch die Risiken, wobei diese jedoch besonders bei Unternehmen im DAX eher als gering zu bewerten sind. In diesem Sinne hat die Digitalisierung auch dazu beigetragen, dass der Aktienhandel nach und nach immer einfacher geworden ist. Während früher ein Gang zur Bank für  den Erwerb von Aktien unvermeidbar war, ist dieses heutzutage nicht notwendig. Heutzutage lassen sich Aktien innerhalb von wenigen Sekunden per Internet kaufen und wieder verkaufen, sodass man die volle Bandbreite des Livehandels hat. Letztendlich muss jeder für sich selber entscheiden, ob er oder sie lieber zur Bank gehen möchte, um Aktien zu kaufen oder ob er voll up-to-date sein möchte und dieses online machen möchte. Im Folgenden wird darauf eingegangen, in wie weit der Aktienhandel vor Ort noch aus geprägt ist.


Aktienhandel vor Ort
Das Handeln vor Ort ist die traditionelle Weise, Aktien unkompliziert zu kaufen und wieder zu verkaufen. Dieses war früher die einfachste Möglichkeit, um als Kleinsparer und Kleinanleger dennoch am Kapitalmarkt tätig zu sein. Auch noch heutzutage gibt es besonders viele ältere Menschen, die eher auf diesem Wege mit Aktien handeln und zu einem Bankberater gehen. Dieses hat viele Vorteile, die besonders darin bestehen, dass man einen persönlichen Kontakt mit  einer Person  aus der Welt der Finanzen hatte und zu dem sich mit ihm austauschen konnte. Darin besteht jedoch auch der Nachteil, da die Gebühren und Kosten für Anleger natürlich wesentlich höher sind. Besonders für Kleinanleger, die nur wenig Kapital haben und mit nur wenig Kapital in das Geschäft starten möchten, empfiehlt sich diese Art von Handel nicht, da die Gebühren die Renditen wieder vernichten.


Aktienhandel per Internet
Der andere Weg ist der Handel mit Aktien auf Basis des Internets. Auch diese Möglichkeit ist eine besonders neuere Möglichkeit, in kürzester Zeit zu handeln und somit Aktien zu kaufen und zu verkaufen. Auch diese Möglichkeit des Handels besitzt Vor- sowie Nachteile. Die Vorteile bestehen darin, dass die Gebühren und Kosten wesentlich geringer sind als bei allem anderen. Der Nachteil besteht aber darin, dass man häufig nur einen sehr schlechten Kontakt hat und überhaupt keinen Bankberater besitzt, der sich mit dem Kapitalgeschäft auskennt. Auf diesem Wege ist man letztlich auf sich alleine gestellt. Wer nun Lust bekommen hat selber aktiv zu werden und auf dem Wege des Internets zu handeln, sollte die (Quelle: Brokervergleich.net) aufrufen. Hier kann man sich sowohl als Laie als auch als Erfahrener in die Thematik einlesen und so mehr über die Welt der Finanzen erfahren.

Somit lässig zusammenfassend sagen, dass die Entscheidung für und gegen den Handel im Internet in der Hand eines jeden einzelnen liegt. Beide Möglichkeiten des Handels mit Aktien haben  Vor- und Nachteile und jeder muss für sich selber abwägen, was für einen der Beste Weg des Handels ist.


Schlagworte:
aktienhandel

----------------------------------------------



Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto: